-->

Ferienlager Lienen

Es geht wieder los!
~Ökumenisches Ferienlager 2016~

tagesplan

Wie lautet das Motto?

Unser Motto dieses Jahr lautet In 14 Tagen durch das Jahr. Jeder einzelne Tag im Lager wird auf spielerische, abenteuerliche und spannende Art und Weise einen besonderen Tag im Jahr (z.B. einen Feiertag) repräsentieren. Lasst euch überraschen.

Was geschah bisher?

Schon Ende letzten Jahres trafen sich die Betreuer des Ferienlagers, um ein Resümee des letzten Lagers zu ziehen, um schon die ersten Ideen für das neue Lager zu sammeln und um das Motto festzulegen. In diesem Jahr traf sich unser Team mit Lagerleiter Wolfgang Kaufmann in der Zeit vom 1. bis zum 3. April in der Almehalle in Brenken erneut. In kleinen Gruppen wurden Ideen und konkrete Vorschläge gesammelt. Für Tagesaktionen, Abendshows, Aktivitäten im Sportbereich und Kreativbereich wurden Grobplanungen erstellt, Verantwortlichkeiten geregelt und die ersten Ergebnisse vorgestellt. Viele Hände und Köpfe waren schließlich ab Sa, 09.07.2016 erforderlich, um die Schützenhalle, den Außenbereich, die Küche sowie die Kommunikationseinrichtungen auf das Lagerevent optimal einzustellen.

Wie sind die Kinder erreichbar?

Für den Kontakt mit den Kindern wurde eigens die E-Mail Adresse ferienlager-lienen@web.de eingerichtet, über die mit den Kindern der Kontakt aufgenommen werden kann.
In Ausnahmefällen sind wir in der Halle allerdings auch unter der Telefonnummer 029519375104 zu erreichen.

Wie sieht ein Tag im Lager aus?

Mittwoch der 13.7.16 (Halloween)
Am Mittwoch startete unsere Ferienlagerzeit in Brenken. Wir fuhren um 13:30 Uhr los und kamen um 15:30 Uhr an der Almehalle an. Nach der Ankunft wurden die Buchten eingeteilt und die Betten bezogen. Nach dem Abendessen, welches draußen stattfand, ging es mit der Gruselwanderung los. Ab 21:00 Uhr gingen die Gruppen nach dem Alter geordnet los. Die Wanderung der Ältesten wurde durch Regen unterbrochen, weswegen sie eher zur Halle zurückkamen. Nach diesem anstrengendem Tag schliefen alle schnell ein.


Donnerstag der 14.7.16 (Himmelfahrt)
Nachdem Wecken ging es um 8:45 Uhr zum Frühstücken, natürlich alle gemeinsam. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt in denen wir die Brenkener Stadtrally machten. Es gab zwei verschiedene Routen ( unterschiedlich lang) die wir schaffen mussten. Morgens gingen die ersten 6 Gruppen die kurze Route und die anderen 6 die Lange. Je nachdem kamen wir zu unterschiedlichen Zeiten zum Mittagessen. Nachmittags setzten wir die Stadtrally fort. Nach dem Abendessen begann das Abendprogramm. Dort traten zwei Gruppen gegeneinander an. Um 22:30 Uhr war die Nachtruhe.


Freitag der 15.7.16 (Karfreitag)
Am Freitag starteten wir nach dem Frühstück mit unterschiedlichen AG's, wie zum Beispiel Beachvolleyball, tanzen oder Bob nähen. Dies wurde durch das Mittagessen unterbrochen und nach der Mittagspause weiter ausgeführt. Nach dem Abendessen war Gruppenabend, dass heißt jede Gruppe durfte den Abend nach ihren eigenen Wünschen gestalten wie zum Beispiel am Lagerfeuer sitzen und dabei Stockbrot machen oder mit Kennlernspielen. Und an diesem Tag durften alle etwas länger aufbleiben.

Samstag der 16.7.16 (Neujahr)
Nachdem alle wach geworden waren versammelten wir uns um 10:00 Uhr in der Halle um das „Spiel des Lebens“ zu spielen. Hierzu wurde wir in viele kleine Gruppen eingeteilt mit denen wir Stationen durchlaufen mussten. An jeder Station konnte man sich zwischen zwei Wegen entscheiden und je nachdem welchen man gewählt hat, bekam man eine andere Aufgabe. So ging das, bis wir dann am Ziel waren. Abends ab 20:00 Uhr haben wir dann alle zusammen „Auf den Tischen des Hauses“,wo der Teamgeist gefordert war, und „Bingo“ gespielt.

Sonntag der 17.7.16 (Tag der Wälder)
Heute gab es mal später Frühstück, nämlich erst um 9:30 Uhr. Später wurden AG 's angeboten, wie zum Beispiel Flöße bastelten und Sport. Nachdem alle gebastelt, Sport oder etwas anderes gemacht haben, gab es für alle leckeren Nudelauflauf. Als dieser verspeist war konnten die AG 's fortgesetzt werden. Zusätzlich kam auch eine Schmink- und Flecht AG hinzu, danach wurde draußen gegrillt. Als Abendprogramm fand ein Casinoabend statt, wo es auch einen gespielten Überfall gab.

Was wir noch sagen möchten....

Zu einem guten Lager gehören nicht nur glückliche Kinder, motivierte Betreuer/innen, eine erstklassige Spitzenküche(3 Sterne sind noch untertrieben) und noch vieles mehr..., sondern auch Ihr. Die, die jedes Jahr aufs Neue das Ferienlager Lienen tatkräftig unterstützen. Wir möchten uns einmal bei euch allen bedanken und ziehen den Hut für so viel Engagement. Denn mit Eurer Unterstützung können wir:

- das ganze Material(Matratzen, Menschenkicker, Küchenequipment, etc...) transportieren

- neue zusätzliche Spiele anschaffen

- Kinder und Betreuer mit bedruckten T-Shirts ausstatten

- den Kreativraum durch zusätzliches Material aufwerten

- defekte Sportgeräte austauschen

- beim Frühstück und Abendessen qualitativ hochwertige Produkte anbieten

- eine Vielzahl von Bastelmaterialien zu Verfügung stellen

- und noch vieles vieles mehr

Am Tagesende ist es uns so möglich, das Abenteuerschwimmbad ein zweites Mal zu besuchen.

Wir sagen Danke!

Und noch eine Neuigkeit aus unserem Team!

Unser Koch Sascha van der Kolk zieht am 1.9.2016 mit seiner Privatpraxis für Physiotherapie und Ostheopathie (mit Kassenzulassung) über der Arztpraxis von Doktor Lahr und und Doktor Wacker in der Kattenvenner Straße 5 ein.

tagesplan

.


Wir bedanken uns bei unsere Sponsoren:


Ferienlager Lienen | c/o Wolfgang Kaufmann | Holperdorp 59 | 49536 Lienen